Veranstaltungen

Veranstaltungen des PAESE-Verbundprojektes

 

 

Vom 14.09.-15.09.2019 hat das PAESE-Verbundprojekt gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum Kulturgutverluste den  Workshop "Perspectives of Transanational Provenance Research in Ethnograhic Collections in Germany" im Landesmuseum Hannover veranstaltet.

Vom 14.09.-15.09.2019 hat das PAESE-Verbundprojekt gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum Kulturgutverluste den  Workshop "Perspectives of Transanational Provenance Research in Ethnograhic Collections in Germany" im Landesmuseum Hannover veranstaltet.

Im September 2019 hat das PAESE-Verbundprojekt Gastwissenschaftler_innen aus Kamerun, Namibia, PNG und Tansania eingeladen, um gemeinsam in den Sammlungen zu arbeiten und über die Objekte und ihren Umgang zu diskutieren.

Im September 2019 hat das PAESE-Verbundprojekt Gastwissenschaftler_innen aus Kamerun, Namibia, PNG und Tansania eingeladen, um gemeinsam in den Sammlungen zu arbeiten und über die Objekte und ihren Umgang zu diskutieren.

Am 13.September 2019 hat das PAESE-Verbundprojekt in Kooperation mit dem NDR zu einer Podiumsdiskussion ins Landesmuseum Hannover eingeladen.

Am 13.September 2019 hat das PAESE-Verbundprojekt in Kooperation mit dem NDR zu einer Podiumsdiskussion ins Landesmuseum Hannover eingeladen.

Am 7. März 2020 fand in der Chefferie Sodiko, im Stadtteil Bonabéri von Douala, ein Workshop mit S.M. Ness Essombey Ndambwe, (Chef von Sodiko), Bianca Baumann (Landesmuseum Hannover), Isabella Bozsa (Städtisches Museum Braunschweig), Paul Tchonang (Musée de Bangoua) und weiteren Teilnehmer_innen, wie Vertreter_innen der Presse und Künstler_innen, statt.

Am 7. März 2020 fand in der Chefferie Sodiko, im Stadtteil Bonabéri von Douala, ein Workshop mit S.M. Ness Essombey Ndambwe, (Chef von Sodiko), Bianca Baumann (Landesmuseum Hannover), Isabella Bozsa (Städtisches Museum Braunschweig), Paul Tchonang (Musée de Bangoua) und weiteren Teilnehmer_innen, wie Vertreter_innen der Presse und Künstler_innen, statt.

Mit dem Projektauftakt wurde für die PAESE-Mitarbeiter_innen und Gäste ein Forschungskolloquium eingerichtet, um an den beteiligten Universitäten einmal pro Semester die einzelnen Forschungsarbeiten zu diskutieren.

Mit dem Projektauftakt wurde für die PAESE-Mitarbeiter_innen und Gäste ein Forschungskolloquium eingerichtet, um an den beteiligten Universitäten einmal pro Semester die einzelnen Forschungsarbeiten zu diskutieren.

Im Roemer- und Pelizeus Musuem, Hildesheim findet vom 11.02. - 02.08.2020 die Sonderausstellung "Modische Schwergewichte aus Namibia. Traditionelle Kleidung und Schmuck der Herero-Frauen" statt.

Im Roemer- und Pelizeus Musuem, Hildesheim findet vom 11.02. - 02.08.2020 die Sonderausstellung "Modische Schwergewichte aus Namibia. Traditionelle Kleidung und Schmuck der Herero-Frauen" statt.

Im Rahmen der Gastbesuche 2019 wurden am Landesmuseum Hannover zwei Workshops veranstaltet, um die gemeinsame Arbeit und das weitere Vorgehen zu diskutieren.

Im Rahmen der Gastbesuche 2019 wurden am Landesmuseum Hannover zwei Workshops veranstaltet, um die gemeinsame Arbeit und das weitere Vorgehen zu diskutieren.