RPM_V 8291

Inventarnummer RPM_V 8291
Standort Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim
Objektbezeichnung Wurfspeer
Sammlungsort Afrika, südliches Afrika, Namibia
Material Metall (Eisen)
Holz
Leder
Technik unbestimmt
Maße Speer L: 154 cm, davon Blatt L: 32 cm
Teile Einzelteil
Datierung Ende 19./Anfang 20. Jahrhundert
Konvolut Teil einer Geschenkesammlung Georg Reiche
Objektart Jagd- oder Kriegswaffe
Typ Ethnographica
Kulturelle Zuschreibung keine Zuschreibung
Erweiterte Beschreibung Im Inv.-Buch keine kulturelle Zuschreibung, nur "D. Süd-West-Afrika"
Zugangsjahr zur Sammlung 1938
Zugangsmonat zur Sammlung Juli
Zugangsart zur Sammlung als Schenkung
Zugang von Georg Reiche
Vorbesitzer unbekannt

Provenienz

  • Juli 1938 erworben von/vom Roemer-Museum Hildesheim (bis 1894: Städtisches Museum Hildesheim) als Schenkung bei/beim Georg Reiche.

Bemerkungen

Stadtarchiv Hildesheim, Best. 102, Nr. 9540 enthält Vermerk vom 02.09.1938 über eingegangene Geschenke, darunter als Position 5. "Georg Reiche, Kolonialgegenstände, meist Waffen aus West- und Südwestafrika u. Südsee". Recherchen zur Person Reiches dauern an. Treffer in Hildesheimer Meldekartei (Best. 102 Nr. 7427): Hauptmann a. D. Georg von Reiche (geb. 1859), Weinhändler Georg Reiche (geb. 1867).

Kürzel der Bearbeiterin/ des Bearbeiters SL
Inventarbuch-Eintrag Kurzer Wurfspeer mit langem schmalem Eisenblatt auf glattem Holzschaft mit vierkantigem Eisenschuh, oben mit Lederbewicklung.
Forschungsjahr der letzten Bearbeitung 2021
Forschungsmonat der letzten Bearbeitung 03
Status Provenienz in Bearbeitung
Inventarbuchseite PDF
Weiterführende Literatur

Stadtarchiv Hildesheim, Best. 102, Nr. 9540, "Verschiedene kleinere Geschenke für die Völkerkundesammlung, 1910-1938", Notiz vom 02.09.1938

Objekt URL https://www.postcolonial-provenance-research.com/datenbank/exposition/rpm_v-8291/
Download:PDF