LMNM_0309

Inventarnummer LMNM_0309
Standort Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg
Objektbezeichnung Kurzschwert
Sammlungsort Afrika, Kamerun
Material Holz (unbestimmt)
Metall (Eisen)
Technik geschmiedet
geschnitzt
Maße L: 55 cm
Teile Einzelteil
Datierung vor 1890
Konvolut Museum für Völkerkunde Berlin
Objektart Waffe
Typ Ethnographica
Kulturelle Zuschreibung keine Zuschreibung
Erweiterte Beschreibung Die zweischneidige Klinge des Schwertes verbreitert sich zur Mitte des Schwertes hin, nimmt dann kurz vorm Ort wieder kurz ab und wird am Ort wieder breiter und endet in einer halbmondförmigen Klinge. Der Bereich vor dem Griff ist mit einer Fehlschärfe versehen. Der Griff selber ist aus poliertem Holz, das zu einem runden Knauf wird. Erhalten vom Museum für Völkerkunde Berlin, aus der "Sendung der Forschungs-Station Kamerun (Hauptmann Kund)". Im entsprechenden Verzeichnis wird das Objekt als "Kriegsmesser", Herkunft "Báne" bezeichnet. Auf der Karteikarte des Museum befindet sich die Angabe "Vom Berliner Völkerkundemuseum 1889 geschenkt", im Zuwachsverzeichnis NLA OL Rep. 751, Akz. 2010/054, Nr. 308, ist das Objekt jedoch im Jahr 1890 eingetragen.
Zugangsjahr zur Sammlung 1890
Zugangsart zur Sammlung als Schenkung
Zugang von Königliches Museum für Völkerkunde Berlin (heute Ethnologisches Museum Berlin)
Vorbesitzer Richard Kund

Provenienz

  • 1890 erworben von/vom Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg als Schenkung bei/beim Museum für Völkerkunde Berlin.
  • 1890 erworben von/vom Museum für Völkerkunde Berlin durch unbekannte Erwerbsart bei/beim Richard Kund.
  • 1890 erworben von/vom Richard Kund durch unbekannte Erwerbsart bei/beim einer unbekannten Person.
Kürzel der Bearbeiterin/ des Bearbeiters JT
Forschungsjahr der letzten Bearbeitung 2021
Forschungsmonat der letzten Bearbeitung 01
Status Provenienz in Bearbeitung
Download:PDF