RPM_V 895

Inventarnummer RPM_V 895
Alte Inventarnummer VII. B. 123
Standort Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim
Objektbezeichnung Kette
Sammlungsort Ozeanien, Melanesien, Kaiser-Wilhelms-Land, heute Teil von Papua Neuguinea
Material unbestimmt
Technik unbestimmt
Teile Einzelteil
Typ Ethnographica
Kulturelle Zuschreibung Neuguinea, Melanesien, Ozeanien
Zugangsjahr zur Sammlung 1899
Zugangsart zur Sammlung als Schenkung
Zugang von Königliches Museum für Völkerkunde Berlin (heute Ethnologisches Museum Berlin)
Vorbesitzer Georg Schmiele

Provenienz

  • 1899 erworben von/vom Roemer-Museum Hildesheim (bis 1894: Städtisches Museum Hildesheim) als Schenkung bei/beim Königliches Museum für Völkerkunde Berlin.
  • 1895 erworben von/vom Königliches Museum für Völkerkunde Berlin als Schenkung bei/beim Georg Schmiele (1855 – 1895), Landeshauptmann der Neu-Guinea-Compagnie.

Bemerkungen

Vom Roemer-Museum bestellt aus dem 4. Verzeichnis der abgebbaren Dubletten der aus den deutschen Schutzgebieten eingegangenen wissenschaftlichen Sendungen 1899

Kürzel der Bearbeiterin/ des Bearbeiters AN
Inventarbuch-Eintrag dsgl. [= Schmuckkette] aus Coix lacrima.
Forschungsjahr der letzten Bearbeitung 2018
Status Provenienz bearbeitet
Weiterführende Literatur

Lang, Sabine und Andrea Nicklisch: Den Sammlern auf der Spur. Provenienzforschung zu kolonialen Kontexten am Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim 2017/18. Mit einem Beitrag von Tristan Oestermann. Universitätsbibliothek Heidelberg, arthistoricum.net, 2020, S. 247-248

Weitere Objekte der verknüpften Personen in anderen Sammlungen/Museen Ethnologisches Museum Berlin
Objekt URL https://www.postcolonial-provenance-research.com/datenbank/exposition/rpm_v-895/
Download:PDF