RPM_V 8537 a.-b.

Inventarnummer RPM_V 8537 a.-b.
Standort Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim
Objektbezeichnung Dolch mit Scheide
Sammlungsort Laut Inv.-Buch "Ostafrika", ähnelt aber sehr Messern (v. a. der Ovambo) aus Namibia oder Süd-Angola.
Material Holz
Metall (Eisen)
Technik unbestimmt
Maße L: 38 cm
Teile Kombination
Datierung um 1900 (laut Inventarbuch)
Konvolut Teil einer umfangreichen vom Museum erworbenen Sammlung des Dr. Förster, größtenteils nicht aus Afrika, sondern dem Andenraum (v. a. Bolivien).
Objektart Waffe oder Schneidewerkzeug
Typ Ethnographica
Kulturelle Zuschreibung keine Zuschreibung
Erweiterte Beschreibung Keine Zuschreibung, aber wohl Ovambo oder Herero. Vergleichbare Messer sind besonders für die Ovambo typisch.
Zugangsjahr zur Sammlung 1959
Zugangsart zur Sammlung durch unbekannte Erwerbsart
Zugang von Dr. Förster
Vorbesitzer unbekannt

Provenienz

  • 1959 erworben von/vom Roemer-Museum Hildesheim (bis 1894: Städtisches Museum Hildesheim) durch unbekannte Erwerbsart bei/beim Dr. Förster.

Bemerkungen

Laut Inv.-Buch Vorgang Z 128/59. Zur Person Dr. Försters konnten bislang keine Erkenntnisse gewonnen werden, Recherchen dauern an.

Kürzel der Bearbeiterin/ des Bearbeiters SL
Inventarbuch-Eintrag Armdolch + Scheide.
Forschungsjahr der letzten Bearbeitung 2020
Status Provenienz in Bearbeitung
Download:PDF