RPM_V 581

Inventarnummer RPM_V 581
Alte Inventarnummer VII B 222g (EM Berlin)
Standort Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim
Objektbezeichnung Messer
Sammlungsort Ozeanien, Melanesien, Papua-Neuguinea, Neu Irland, St. Matthias-Inseln
Material Muschelschale
Technik unbestimmt
Maße H: 2 cm, B: 11 cm, T: 8 cm
Teile Einzelteil
Datierung vor 1901
Objektart Gebrauchsgegenstand
Typ Ethnographica
Kulturelle Zuschreibung Bewohner der St.-Matthias-Inseln
Zugangsjahr zur Sammlung 1902
Zugangsart zur Sammlung als Schenkung
Zugang von Königliches Museum für Völkerkunde Berlin (heute Ethnologisches Museum Berlin)
Vorbesitzer Korvettenkapitän Wilhelm Schack

Provenienz

  • Anfang 1902 erworben von/vom Roemer-Museum Hildesheim (bis 1894: Städtisches Museum Hildesheim) als Schenkung bei/beim Königliches Museum für Völkerkunde Berlin.
  • 1901 erworben von/vom Königliches Museum für Völkerkunde Berlin als Schenkung bei/beim Korvettenkapitän Wilhelm Schack (1860-1920).

Bemerkungen

Vom Roemer-Museum bestellt aus dem 5. Verzeichnis der abgebbaren Dubletten der aus den deutschen Schutzgebieten eingegangenen wissenschaftlichen Sendungen 1901

Kürzel der Bearbeiterin/ des Bearbeiters AN
Inventarbuch-Eintrag Messer aus Muschelschale
Forschungsjahr der letzten Bearbeitung 2018
Status Provenienz bearbeitet
Weiterführende Literatur

Lang, Sabine und Andrea Nicklisch: Den Sammlern auf der Spur. Provenienzforschung zu kolonialen Kontexten am Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim 2017/18. Mit einem Beitrag von Tristan Oestermann. Universitätsbibliothek Heidelberg, arthistoricum.net, 2020, S. 244-247

Weitere Objekte der verknüpften Personen in anderen Sammlungen/Museen Ethnologisches Museum Berlin
Objekt URL https://www.postcolonial-provenance-research.com/datenbank/exposition/rpm_v-581/
Download:PDF