NFG_ETHN 1018

Inventarnummer NfG_Ethn 1018
Standort Naturforschende Gesellschaft zu Emden von 1814
Objektbezeichnung Kompass
Sammlungsort China
Material Holz
Farbstoffe
Metall (Eisen)
Metall (Aluminium)
Glas
Technik unbestimmt
Maße H: 2,2 cm; L: 8,5 cm; B: 5,8 cm
Beschriftung/Aufdruck/Etikett 吳魯衡仿新安休邑 (Wu Luheng fang Xin'an Xiuyi)
Teile Einzelteil
Datierung 19. Jh
Typ Nicht kategorisiert
Kulturelle Zuschreibung Chinesisch
Zugangsjahr zur Sammlung 1881-1882
Zugangsart zur Sammlung als Schenkung
Zugang von Carl August Theodor von Steuber
Vorbesitzer Carl August Theodor von Steuber

Provenienz

  • 1881-1882 erworben von/vom Naturforschender Gesellschaft zu Emden von 1814 als Schenkung bei/beim Carl August Theodor von Steuber.
  • 1881 erworben von/vom Carl August Theodor Steuber, von (*28.08.1851, Scheeßel, +23.08.1925, Emden; Apotheker; reformiert; Sohn des Landesökonomierates Karl Ferdinand Gottlieb von Steuber (*12.08.1812, Blender, +08.01.1902, Osnabrück) und seiner Ehefrau Johanne Henriette Auguste Pfannkuche (*15.10.1820, Kirchwalsede, +18.03.1892, Osnabrück); 08.08.1882 Heirat mit Christiana (Christiane) Friederike van Senden (*28.11.1860, Emden, +04.10.1929, Emden), Tochter des Apothekers Otto Galama van Senden (*17.09.1822, Emden, +26.03.1902, Emden) und seiner Ehefrau Lisette Friederike Hartmann (*25.11.1834, Ankum, +11.01.1911, Emden); 08.03.1877 Approbation; 01.10.1878 Apotheker-Gehilfe in der Lilien-Apotheke in Emden; 15.01.1886 Inhaber der Lilien-Apotheke in Emden; 16.12.1886 Erwerb des Bürgerrechts der Stadt Emden; 30.04.1911 Ruhestand) durch unbekannte Erwerbsart bei/beim Unbekannt.
Kürzel der Bearbeiterin/ des Bearbeiters F&F
Forschungsjahr der letzten Bearbeitung 2021
Forschungsmonat der letzten Bearbeitung 12
Status Provenienz bearbeitet
Download:PDF