LMH_ET 2925

Inventarnummer LMH_ET 2925
Standort Landesmuseum Hannover
Objektbezeichnung Pfeil
Material Holz
Rindenbast
Federn
Technik unbestimmt
Maße L: 71,5 cm; D: 0,9 cm
Teile Einzelteil
Datierung vor 1896
Verknüpfte Personen und Institutionen Bernhard von Bothmer
Luise von Bothmer
Typ Ethnographica
Kulturelle Zuschreibung keine Zuschreibung
Zugangsjahr zur Sammlung 1896
Zugangsmonat zur Sammlung 9
Zugangstag zur Sammlung 28
Zugangsart zur Sammlung als Schenkung
Zugang von Luise von Bothmer
Vorbesitzer Bernhard von Bothmer

Provenienz

  • Am 28. September 1896 erworben von/vom Provinzialmuseum Hannover bei/beim Luise von Bothmer.
  • Seit 13. Oktober 1894 erworben von/vom Luise von Bothmer (1837-1922) durch Erbgang bei/beim Generalleutnant Bernhard von Bothmer.
  • Seit November 1892 erworben von/vom Generalleutnant Bernhard von Bothmer (1860-1894) in (kolonialen) Gewaltkontexten bei/beim unbekannt.

Bemerkungen

Bernhard von Bothmer war als Generalleutnant in "Deutsch-Ostafrika" und beteiligte sich im Kontext des "Wahehe-Kriegs" (1891-1894) nachgewiesenermaßen an Gewaltaktionen gegenüber der lokalen Bevölkerung. Er verstarb am 13.10.1894 in einem Gefecht bei Konko. Seine Mutter Luise von Bothmer schenkte dem "Provinzialmuseum" die von ihrem Sohn an sich genommenen Objekte.

Kürzel der Bearbeiterin/ des Bearbeiters LH
Forschungsjahr der letzten Bearbeitung 2023
Forschungsmonat der letzten Bearbeitung 06
Status Provenienz bearbeitet
Rezeption Heikles Erbe. Koloniale Spuren bis in die Gegenwart; 30.9.2016 bis 26.2.2017 am Landesmuseum Hannover
Inventarbuchseite PDF
Karteikarte PDF
Weiterführende Literatur

Alexis von Poser, Bianca Baumann (Hrsg.): Heikles Erbe. Koloniale Spuren bis in die Gegenwart. Eine Ausstellung des Niedersächsischen Landesmuseum Hannover. Dresden 2016.

Objekt URL https://www.postcolonial-provenance-research.com/datenbank/exposition/lmh_et-2925/
Download:PDF