RPM_V 1412

Numéro d'inventaire RPM_V 1412
Emplacement Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim
Nom de l'objet Frauenhaube
Désignation autochtone ekori
Lieu de collecte Afrika, südliches Afrika, Namibia
Matériel Leder
Metall (Eisen)
Technologie Indéfini
Pièces Einzelteil
Type d'objet Bekleidung
Taper Ethnographica
Attribution culturelle Herero
Description Zu diesem ekori gehörte vermutlich eines der Stirnbänder V 1402 oder V 1403.
Année d'accès à la collection unbekannt
Type d'accès à la collection inconnu
Propriétaire précédent unbekannt

Provenance

  • Zu einem unbekannten Zeitpunkt erworben von/vom Roemer-Museum Hildesheim (bis 1894: Städtisches Museum Hildesheim) durch unbekannte Erwerbsart bei/beim Unbekannt.

Remarques

Dieses Objekt sowie mindestens ein ekori, die Bein-Spiralen V 1.405 ff. und möglicherweise auch noch weitere Kleidungs-/Schmuckstücke von Hererofrauen könnten ein Geschenk des Postinspektors (später: Postdirektor) Wilhelm Diers aus dem Jahre 1902 sein. Diers war um die Wende 19./20. Jahrhundert Postbeamter im damaligen Deutsch-Südwestafrika (stationiert in Windhuk). Siehe Bibl. Roemer-Museum Signatur U 53/75, Zeitungsausschnitte betreffend das Roemer- Museum, Nr. 156, 27.09.1902, Postinspektor Diers schenkt "ganze Anzahl von Kleidungsstücken der Herero-Frauen aus Deutsch-Südwestafrika", darunter "den merkwürdigen helmartigen Kopfputz aus Leder und Eisen, ferner Hals- und Beinketten aus Eisenperlen und Leder", letztere ca. 4,5 Kilo schwer. Da die Objekte im Inventarbuch Diers jedoch nicht namentlich zugeordnet sind, wurde unter Vorbesitzer, Zugangsjahr usw. hier jedoch "unbekannt" eingetragen. Außerdem erhielt das Roemer-Museum 1900 durch Kauf Kleidungsstücke der Herero-Frauen durch Vermittlung von Adam Koch (Konservator am Senckenber-Museum Frankfurt), gesammelt von einem nicht namentlich genannten ehemaligen Angehörigen der "Schutztruppe" im damaligen Deutsch-Südwestafrika. Auch diese Gegenstände sind im Inv.-Buch aber nicht gekennzeichnet. Falls das Objekt von Wilhelm Diers stammt, ist es ein Geschenk aus dem Jahr 1902 und er ist der Vorbesitzer.

Abréviation du processeur SL
Inscription au livre d'inventaire Frauenkappe. 10 Eisenperlstränge für den Rücken.
Année de recherche du dernier traitement 2021
Statut Provenienz in Bearbeitung
Download:PDF