SHM_SHM-07554

Numéro d'inventaire SHM_SHM-07554
Emplacement Deutsches Sielhafenmuseum
Nom de l'objet Dreifuß
Lieu de collecte China
Matériel Metall
Technologie Indéfini
Dimensions 12 cm; 6,5 cm
Pièces Einzelteil
Rencontre 19. Jh
Personne(s)/institution(s) liée(s) Heinrich Arnold Anton Janssen
Taper Non classé
Attribution culturelle Chinesisch
Description Ding-Dreifussgefäß: vermutlich Bronze, massiv aus einem Stück gegossen, bauchiger Topf mit ausgewölbten Hals. Mit floralen und chinesischen Motiven versehen, graviert. Laut Leihvertrag mit Deckel und Untersatz - beides fehlt (2012)
Année d'accès à la collection 1986
Mois d'accès à la collection 11
Journée d'accès à la collection 13
Type d'accès à la collection als Leihgabe/ Dauerleihgabe
Accès depuis Heinrich Wilhelm Janssen
Propriétaire précédent Heinrich Wilhelm Janssen

Provenance

  • 11.13.1986 erworben von/vom Deutschen Sielhafenmuseum als Leihgabe/ Dauerleihgabe bei/beim Heinrich Wilhelm Janssen.
  • 1964 erworben von/vom Heinrich Arnold Anton Janssen (*23.01.1926, Wittmund, +19.03.2009, Wilhelmshaven; verheiratet mit Gertrud Hildegard Janssen, geb. Rachau; Sohn von Heinrich Arnold Anton Janssen (1888-1964)) durch Erbgang bei/beim Heinrich Arnold Anton Janssen.
  • 1910 erworben von/vom Heinrich Arnold Anton Janssen (*04.09.1888, Wittmund, +07.08.1964, Wittmund; Schreiber; Kaufmann; Seesoldat; 02.10.1907 Eintritt in das III. Seebataillon, 1. Kompanie, als Dreijährig-Freiwilliger; 1907-1910 in Kiautschou; 1908 in Syfang (Sifang); 12.04.1910 "beurlaubt zur Disposition des III. Stammseebataillons nach Wittmund"; 1914 Wiedereintritt in Militär, 1915 verwundet im Lazarett; 1925-1946 [mindestens] Lagerverwalter und Kraftfahrer bei "H.W. Janssen, Kraftverkehr - Kohlenhandel, Wittmund/Ostfriesland"; 1933-1946 keine Auslandsreisen; 1910-1945 Mitglied Reichskriegerbund; 1937-1945 Mitglied Technische Nothilfe; 29.09.1925 Kolonialauszeichnung in Silber und Bronze des Deutschen Kolonialkriegerbundes; 1936 Eintritt in NSDAP; kein Soldat im Zweiten Weltkrieg; Wohnorte: Burgstr. 37, Wittmund (zuerst 18.04.1910, zuletzt 18.09.1915); Mühlenstraße 269, Wittmund (1946)) durch unbekannte Erwerbsart bei/beim unbekannter Person in Qingdao.
Abréviation du processeur F&F
Année de recherche du dernier traitement 2021
Mois de recherche du dernier traitement 12
Statut Provenienz bearbeitet
Download:PDF