NFG_ETHN 0038

Numéro d'inventaire NfG_Ethn 0038
Emplacement Naturforschende Gesellschaft zu Emden von 1814
Nom de l'objet Glocke
Lieu de collecte Ostasien, China
Matériel Indéfini
Technologie Indéfini
Dimensions H: 24,0 cm; H (m. Aufhängöse): 27,8 cm; D (an Mündung): 19,2 cm -22,5 cm; D (Haube): 15,0 cm
Inscription/impression/étiquette 弟子王中印敬献 dizi Wang Zhong yin zunjing (respektvoll beschriftet von Schüler Wang Zhong); 道光十四年三月成 Daoguang shisi nian san yue cheng (hergestellt im dritten Monat des 14. Jahres Daoguang [1835])
Pièces Einzelteil
Rencontre 19. Jh; 1835
Personne(s)/institution(s) liée(s) Poppinga
Taper Non classé
Attribution culturelle Chinesisch
Année d'accès à la collection 1934
Mois d'accès à la collection 9
Type d'accès à la collection als Schenkung
Accès depuis C.A.G. Poppinga
Propriétaire précédent C.A.G. Poppinga

Provenance

  • 9 1934 erworben von/vom Naturforschender Gesellschaft zu Emden von 1814 als Schenkung bei/beim C.A.G. Poppinga.
  • unbekannt erworben von/vom C.G.A. Poppinga durch unbekannte Erwerbsart bei/beim Poppinga.
  • 1899 erworben von/vom Poppinga (1897 Postassistent, Emden; 1898 Postassistent, Tsingtau (u.a. Befehligung von 100 chinesischen Arbeitern bei Bau einer Telefonleitung trotz Streiks der Arbeiter, siehe Dannhauer 1898, S. 50); 1898-1899 Postassistent, Shanghai; vermutlich 1899 Rückkehr nach Deutschland; vermutlich 1900-1913 wohnhaft in Nizza, Frankreich, zusammen mit seiner Mutter; 1913 Tod der Mutter und Rückkehr Poppingas nach Emden) durch unbekannte Erwerbsart bei/beim unbekannter Person in China.

Remarques

Die Identität des Postassistenten Poppinga konnte nicht geklärt werden. Wahrscheinlich ist C.A.G. Poppinga mit ihm verwandt.

Abréviation du processeur F&F
Année de recherche du dernier traitement 2021
Mois de recherche du dernier traitement 12
Statut Provenienz bearbeitet
Download:PDF