Podiumsdiskussion 2019

Podiumsdiskussion 2019

Am Freitag, den 13.09.2019 hat das PAESE-Verbundprojekt in Kooperation mit der NDR-Serie »Museumsdetektive« zur Podiumsdiskussion »Museumsdetektive – Auf den Spuren des kolonialen Erbes im Norden« ins Landesmuseum Hannover eingeladen.

Nach einer Begrüßung durch die Direktorin des Landesmuseums, Katja Lembke, und einer Einführung durch Christine Gerberding und Ocke Bandixen vom NDR wurde in zwei Gesprächsrunden über unterschiedliche Perspektiven auf Objekte aus kolonialen Kontexten in deutschen Museen diskutiert. Christiana von Saß moderierte beide Diskussionsrunden, die jeweils durch einen kurzen Film eingeleitet wurden (Filmbeiträge »Kolonialraubkunst in norddeutschen Museen« und »Wie gehen wir mit dem kolonialen Erbe um?«).

In der ersten Diskussionsrunde haben Larissa Förster (Fachbereichsleiterin Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten am Deutschen Zentrum Kulturgutverluste), Albert Gouaffo (Caméroun-Université de Dschang, Kamerun) und Christine Gerberding (Redaktionsleiterin NDR Kulturjournal) übergeordnete Themen der Provenienzforschung.

In der zweiten Diskussionsrunde diskutierten Flower Manase (Kuratorin, National Museum of Tanzania, Daressalam), Nzila Marina Mubusisi (Kuratorin, National Museum of Namibia, Windhoek), Michael Kraus (Kustos, Ethnologische Sammlung Georg-August-Universität Göttingen), Claudia Andratschke (Koordinatorin, Netzwerk Provenienzforschung in Niedersachsen und Provenienzforscherin, Landesmuseum Hannover) und Christine Gerberding (Redaktionsleiterin NDR Kulturjournal) über einzelne Objekte der im Rahmen von PAESE beforschten Sammlungen und den zukünftigen Umgang mit diesen und den Forschungsergebnissen.

Die Beiträge wurden von Bernd Leinenbach (Redewert) simultan übersetzt.

Das Programm kann hier heruntergeladen werden: Flyer Programm Hannover 2019 09 13