PAESE in den Medien

Berichte über PAESE

 

 

Zeitungsartikel: „Museum - Forschung in Tansania“, in: NWZonline, 29.02.2020

 

Online Version des Artikels findet sich hier.

Zeitungsartikel: „Internationaler Austausch zum Nationalen Erbe“; in: Sonntagszeitung Oldenburg, 29.02.2020

 

Online Version des Artikels findet sich hier.

Zeitungsartikel: „Der Gürtel des Kahimemua“ von Christiane Habermalz, in: FAZ, 19.02.2020

 

Online Version des Artikels findet sich hier.

Zeitungsartikel: „Landesmuseum baut Kooperation mit Tansania aus“ , in: Landkreis Kurier, Februar 2020

 

Online Version des Artikels findet sich hier.

Radio/online-Beitrag: „Der Gürtel des Kahimemua Nguvauva. Eine deutsch-namibische Kolonialgeschichte“ von Christiane Habermalz, auf: Deutschlandfunk Kultur – Zeitfragen, 05.02.2020

 

Online Version des Artikels findet sich hier.

Zeitungsartikel: „Herkunft von Braunschweiger Afrika-Sammlung wird untersucht“ von Florian Arnold, in der Braunschweiger Zeitung, 31.01.2020

Online Version des Artikels findet sich hier.

Zeitungsartikel: „Herero-Kultobjekt vermisst – Spur führt nach Braunschweig“ von Florian Arnold, in der Braunschweiger Zeitung, 31.01.2020

 

Online Version des Artikels findet sich hier.

Radio-Reportage: NRD im Landesmuseum Hannover. Die Reportage Raubkunst? Forscher prüfen Objekte aus Kolonien von Silke Lahmann-Lammert, 01.12.2019

Im September 2019 besuchte Silke Lahmann-Lammert unsere Projektpartner in Hannover und sprach ausführlich mit unseren Projektmitarbeitern Bianca Baumann und Alexis von Poser sowie mit unseren Gastwissenschaftlern aus Kamerun, den Kulturwissenschaftler Albert Gouaffo und des Palastmuseums in Batoufam.

Das Ergebnis dieses wurde unter dem Titel Kunst: Ehrlich erworben oder habgierig erbeutet? am 29.11.2019 vom NDR in der Serie Museumsdetektive - auf den Spuren geraubter Kunst veröffentlich. Der Beitrag kann in der Mediathek nachgehört werden: Kunst: Ehrlich erworben oder habgierig erbeutet? Siehe auch: Raubkunst? Forscher prüfen Objekte aus Kolonien

 

 

 

Zeitungsartikel: „Gewalt ist nicht Geschichte. Koloniale Forschungsreise in Göttingen“ von Stefan Kirchhoff, im Göttinger Tageblatt, 11.10.2019

 

Online Version des Artikels findet sich hier.

 

 

Beitrag: „Wissenschaftler aus Tansania und Papua-Neuguinea zu Gast in der Ethnologischen Sammlung – Forschungsprojekt zu Beständen aus der Kolonialzeit kooperiert mit Kollegen aus den Herkunftsregionen“ auf dem Blog des Göttinger Instituts für Ethnologie, 07.10.2019

 

Den Blogbeitrag finden Sie hier.

 

 

Zeitungsartikel: „Experten diskutieren über Umgang mit ethnologischen Sammlungen“, in: Hannover Allgemeine Zeitung, 17.09.2019

 

Die online Version des Artikels vom 16.09.2019 finden Sie hier.

 

 

TV-Beitrag: „Wie gehen wir mit dem kolonialen Erbe um?“ in der Reihe Museumsdetektive, ausgestrahlt im NDR Kulturjournal, 09.09.2019

Der Beitrag behandelt die gemeinsame Arbeit von Nzila Marina Mubusisi, Kuratorin am Nationalmuseum Windhoek, Namibia und Sabine Lang, Provenienzforscherin am Roemer und Pelizeus Museum (RPM), Hildesheim. In ihrem Forschungsaufenthalt untersuchte Frau Mubusisi gemeinsam mit Frau Lang die Namibia-Sammlung des RPM und diskutierte die Vergangenheit und Zukunft der Objekte.

Der Beitrag wurde im Kulturjournal am 09.09.2019 um 22:45 Uhr ausgestrahlt. Die gesamte Sendung finden Sie hier. Den Beitrag mit Frau Mubusisi und Frau Lang finden Sie hier.

 

 

Radio/online-Beitrag: „Provenienzforschung in Niedersachsen. Jürgen Deppe im Gespräch mit der Provenienzforscherin Claudia Andratschke“, in: NDR Kultur, 09.09.2019

Im Vorfeld der Podiumsdiskussion „Museumsdetektive - Auf den Spuren des kolonialen Erbes im Norden“ diskutierte Jürgen Deppe mit Claudia Andratschke, Landesmusuem Hannover, postkoloniale Provenienzforschung in Niedersachsen. Der Beitrag wrude im Kulturjournal am 09.09.2019, 19:00 Uhr, ausgestrahlt. Sie finden ihn hier.

 

 

Zeitungsbeitrag: „Brisantes Erbe aus kolonialen Zeiten“ von Regina Jerichow, Nordwest Zeitung, 13.02.2019

Woher stammen die Objekte? Wie gelangten sie ins Haus? An wen müssten sie zurückgegeben werden? Die Doktorandin Jennifer Tadge ist der Herkunft von rund 2500 ethnologischen Objekten auf der Spur.

Der Artikel wurde am 13.02.2019 in der Nordwest Zeitung, S. 18, abgedruckt. Sie finden ihn hier.

 

 

TV-Beitrag: „Kolonialraubkunst in norddeutschen Museen“ in der Reihe Museumsdetektive, ausgestrahlt im NDR Kulturjournal, 28.01.2019

Der Beitrag behandelt die allgemeine Situation von Objekten aus kolonialen Kontexten in deutschen Museen. In einem Teil berichtet der Kurator des Landesmuseum Hannover, Alexis von Poser, über die Kamerunbestände im Landesmuseum.

Der Beitrag wurde im Kulturjournal am 28.01.2019 um 22:45 Uhr ausgestrahlt. Sie finden die gesamte Sendung hier. Den Beitrag mit Alexis von Poser finden Sie hier.

 

 

Zeitungsartikel „Sammlung der Uni Göttingen werden auf Koloniale Kontexte überprüft. Wissenschaftler begrüßen neuen Leitfaden zur Provenienzforschung in Bezug auf Kolonialismus“, in: Göttinger Tageblatt, 20.08.2018

 

Der Beitrag wurde am 20.08.2018 im Göttinger Tageblatt, S. 20, abgedruckt. Sie finden den Beitrag hier.

 

 

Bekanntmachung der VolkswagenStiftung: Zur Brisanz ethnografischer Objekte - 1,2 Mio. Euro für Provenienzforschung in Niedersachsen

Sie finden den Beitrag hier.

 

 

Zeitungsartikel:

 

Sie finden die online-Version des Beitrags hier.