Bianca Baumann

Bianca Baumann

Bianca Baumann ist Ethnologin und arbeitet im Rahmen des Projekts PAESE als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Landesmuseum Hannover. Zuvor war sie dort als wissenschaftliche Volontärin und im Anschluss am Ethnologischen Museum in Berlin tätig. Sie studierte Ethnologie, Afrikanistik und Soziologie in Mainz und Port Elizabeth (Südafrika), wo sie sich unter anderem mit der Geschichte und materiellen Kultur Afrikas befasste. Regionale Schwerpunkte sind das südliche Afrika sowie die deutschen Kolonien in Afrika, vorwiegend Kamerun. Kuratorisch beteiligt war sie an den Ausstellungen Heikles Erbe. Koloniale Spuren bis in die Gegenwart und Unsettled. 100 Jahre Widerstand der Xhosa gegen weiße Landnahme und die Folgen bis heute.

Publikationen:

  • Gemeinsam mit Alexis von Poser (Hrsg.): Heikles Erbe. Koloniale Spuren bis in die Gegenwart, Dresden: Sandstein 2016
  • Vom Gebrauchsgegenstand zur Projektionsfläche. Das koloniale Sammeln und seine Folgen am Beispiel der Kamerun-Sammlung des Landesmuseums, in: Baumann, Bianca; Poser, Alexis von: Heikles Erbe. Koloniale Spuren bis in die Gegenwart, Dresden: Sandstein 2016, 198-211
  • Alternativen in einer postkolonialen Welt, in: Baumann, Bianca; Poser, Alexis von: Heikles Erbe. Koloniale Spuren bis in die Gegenwart, Dresden: Sandstein 2016, 362-373

Kontakt:

Projektmitarbeiterin: Bianca Baumann, M.A. (Landesmuseum Hannover)

Projekt: Erwerbsumstände im kolonialen Kamerun

Teilprojektleiterin: Dr. Claudia Andratschke (Landesmuseum Hannover)

Universitäre Betreuung: Prof. Dr. Brigitte Reinwald (Leibniz Universität Hannover)